}

JH Grünwaren GmbH & Co. KG

Citrus Reticulata Mandarinenbaum Mandarine Zitruspflanze


Artikelnummer CITRUS-MANDARINE


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Citrus Reticulata Mandarinenbaum Mandarine Zitruspflanze

Sie erhalten 1 Zitruspflanze in absoluter Premiumqualität.

Je nach Jahreszeit liefern wir die Pflanzen mit reifen Früchten, jungen Fruchtansätzen oder in Blüte bzw. keinen Früchten!


Pflanzenmaße: (circa Maße, je nach Pflanze variabel)
100 - 120  cm hoch (inkl. Topf) 

Topfmaße: (circa Maße)
20 cm Topfhöhe
22 cm Topfdurchmesser

 

 

Die Mandarine (Citrus reticulata) ist eine Zitrusfrucht bzw. Zitruspflanze aus der Familie der Rautengewächse. Der Mandarinenbaum wächst u.a. buschig und kann eine Höhe von 2 – 3 m erreichen. An den Ästen bilden sich nur einige, kleinere Dornen und in der Blütezeit vom Frühsommer bis Herbst wachsen herrlich duftende weiße Blüten in den Blattachseln. Die Blüten der Mandarine sind selbstbestäubend. Während die Schale außen gelb bis orange ist, hat sie innen eine weiße Farbe. Sind die Mandarinen richtig ausgereift, so ist die weiße Schaleninnenseite auf ein dünnes weißes Netz reduziert. Hierauf bezieht sich auch der Name reticulata = netzartig.

Standort: Der Mandarinenbaum fühlt sich an einem hellen Standort im Haus oder Wintergarten sehr wohl. Bei nächtlichen Temperaturen über ca. 10 - 12°C wird er im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon zum Hingucker. Dort bevorzugt er ein sonniges Plätzchen, das mehr oder weniger windgeschützt ist.

Wässern: Der Mandarinenbaum sollte in den warmen Monaten an sehr heißen Tagen und einer längeren Trockenperiode durchaus täglich / alle zwei Tage gegossen werden. Dabei sollte man nicht zu sparsam vorgehen, aber Staunässe stets vermeiden.

Düngen: Während der Wachstumsphase benötigen Mandarinenbäume besondere Nährstoffe und sollten daher regelmäßig mit dem ersten Austrieb beginnt vom Frühjahr bis zum Herbst alle ca. 2-3 Wochen gedüngt werden. Zum Düngen wird idealerweise ein spezieller Dünger für Zitruspflanzen verwendet. In den Wintermonaten sollte nicht gedüngt und nur alle ca. 3 Wochen sparsam gegossen werden, dabei aber unbedingt beachten, dass der Baum und insbesondere der Wurzelballen niemals vollständig austrocknen.

Zusammenfassung: Standort: hell und warm, vor allzu starken Temperaturschwankungen schützen, von Mitte Mai - nach den Eisheiligen - bis etwa Mitte/Ende Oktober draußen.
Regelmäßig gießen, sehr kaltes Wasser und extreme Staunässe vermeiden, Regenwasser eignet sich hervorragend. Nur in der Wachstumsphase düngen.  
Kaltüberwintern: Nicht unter 5 °C. Optimal sind ca. 8 - 10 °C, heller Standort, hohe Luftfeuchtigkeit, Gießwasser sollte etwa 20-22°C sein.
Wichtig: stets kalte Wurzeln und Staunässe vermeiden!