Amazon Pay Palme winterhart 90 - 120 cm Trachycarpus Wagnerianus Wagner Hanfpalme, Top-Qualität | JH Grünwaren

JH Grünwaren GmbH & Co. KG

Palme winterhart 90 - 120 cm Trachycarpus Wagnerianus Wagner Hanfpalme, Top-Qualität


Artikelnummer Wagnerianus-90-120-cm


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Trachycarpus Wagnerianus - extra winterharte Hanfpalme 

 

Sie erhalten eine Palme wie abgebildet, alle Pflanzen sind voll durchwurzelt und haben eine erstklassige Qualität.

Tolle, sehr kräftige Stämme. Es handelt sich um sehr robuste, äußerst winterharte Palmen.

 

Pflanzenmaße: (circa Maße, je nach Pflanze variabel)

90 - 120 cm hoch (inkl. Topf)

20 - 30 cm Stammhöhe

Topfmaße:

25 cm Topfhöhe

30 cm Topfdurchmesser


Die Palmen befinden sich im Dekotopf, terracotta-farben oder schwarz. Es handelt sich um Originalfotos aus unserem Bestand. 

 

Beschreibung und Pflege:

Die Wagnersche Hanfpalme mit dem botanischen Namen Trachycarpus wagnerianus kann auch in unseren Breiten relativ leicht kultiviert werden und im Sommer als Kübelpflanze auch im Freien verbringen. Diese robuste Fächerpalme stammt ursprünglich aus dem Himalaya und verträgt längere Winterfröste bis zu ca. 12° C. Aufgrund dieser hohen Frosttoleranz ist die Hanfpalme mit ihren leuchtend grün gefärbten Blätter aus dem asiatischen Hochgebirge auch immer öfter in unseren Breiten anzutreffen. Sie wird bestimmt zum Blickfang in Ihrem Garten oder auf der Terrasse, ohne viel Arbeit zu machen. Als Standort geeignet von April bis November im Freien auf Terrassen, Balkonen & in Gärten mit ungeheizter oder sporadisch geheizter Überwinterung im Haus; ganzjährig in unbeheizten oder beheizten Wintergärten oder sehr lichtreichen Wohnräumen. Hanfpalmen (Trachycarpus) möglichst hell bei 8 °C (+/- 2) überwintern. Kurzzeitiges Temperaturminimum von ca. -15 °C wird toleriert. Wagners Hanfpalme benötigt regelmäßig aber eher mäßig Wasser. Bevor das nächste Mal immer nur im Wurzelbereich der Pflanze gegossen wird, darf die Bodenoberfläche durchaus etwas antrocknen. Wagners Hanfpalme sollte regelmäßig gedüngt werden, will man wirklich Freude an ihr haben. Während der Wachstumsphase von April bis September sollte in einem Rhythmus von etwa zwei bis drei Wochen mit einem z.B. guten handelsüblichen Flüssigdünger im Gießwasser gedüngt werden. Alternativ streut man Anfang April und Juni einen guten Langzeitdünger aus. Die Pflanze benötigt dann nämlich extrem viele Nährstoffe, um wachsen und gesund bleiben zu können. Nährstoffmangel erkennt man daran, dass die Pflanze gelbe vertrocknete Blätter entwickelt. Wagners Hanfpalme muss nicht geschnitten werden. Stimmen alle anderen Bedingungen, wird sie sich auch ohne einen Schnitt prächtig entfalten. Allerdings sollten abgestorbene Blätter oder Palmwedel möglichst regelmäßig mit einem scharfen Messer oder einer Pflanzenschere entfernt werden.