Amazon Pay Eucalyptus Gunni Gunnii Busch Kugel Eukalyptusbaum, Ø 40 cm, H 50 cm Pflanze winterhart | JH Grünwaren

JH Grünwaren GmbH & Co. KG

Eucalyptus Gunni Gunnii Busch Kugel Eukalyptusbaum, Ø 40 cm, H 50 cm Pflanze winterhart


Artikelnummer Eucalyptus-Gunni-Busch-H-50-60-cm


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Eucalyptus Gunni / Gunnii Busch Kugel Eukalyptusbaum, Pflanze Ø 40 - 50 cm, winterhart

Sie erhalten 1 Pflanze in absoluter Premiumqualität.


Pflanzenmaße: (circa Maße, je nach Pflanze variabel)
50 - 60  cm hoch (inkl. Topf) 
40 - 50 cm Pflanzendurchmesser

Topfmaße: (circa Maße) Lieferung im weißen oder schwarzen Topf möglich!

19 cm Topfdurchmesser

14 cm Topfhöhe

 

Beschreibung und Pflege

Im ersten Moment werden Sie bei der Bezeichnung Eukalyptus vielleicht keine Pflanze, sondern eher ein Bonbon oder Koalas vor Augen haben. Eukalyptusbäume zählen zu den Myrtengewächsen, werden auch Blaugummibäume genannt und sind sehr artenreich. Mehr als 600 verschiedene Arten wurde bereits beschrieben. Die ursprüngliche Heimat der Eukalyptusbäume befindet sich in Australien und Tasmanien. Auch im Osten Indonesiens liegt das natürliche Verbreitungsgebiet dieser Pflanzengattung. Allein in Australien bestehen dreiviertel aller Baumarten aus Eukalyptusgewächsen. Die weißen Blüten des Eukalyptus erscheinen zwischen September und Dezember. Dennoch spricht nichts gegen die Kultivierung in unseren Breiten. Einige Arten vertragen dabei sogar leichte Fröste. Als beliebte Art für die Kultivierung hier im heimischen Garten erweist sich der Eukalyptus gunnii, dem auch Minusgrade nichts anhaben können. Diese Sorte verträgt Temperaturen von bis zu ca. - 12° C. Die Resistenz gegen leichte Fröste gilt aber nur für Freilandpflanzen. Kübelpflanzen sind empfindlicher und benötigen einen Winterschutz.

Standort: Um den tropischen Pflanzen gerecht werden zu können, wird ein heller und warmer Standort mit direkter Sonneneinstrahlung möglichst täglich für einige Stunden gebraucht. Dies zeigt sich dann in einem schnelleren attraktiven Wuchs und einer kräftigen Blattfärbung. Halbschatten toleriert der Eukalyptus zwar bedingt, aber dann zu Lasten der Wuchsfreude und der hübschen Blattfärbung. Benötigt wird auch ein ziemlich dauerhaft windgeschützter Standort, da Wind und Zugluft den Tropenpflanzen nämlich nicht sehr bekommen!

Wässern / Düngen / Überwintern Der Wasserbedarf des Blaugummibaumes ist eher gering, da die harten Blätter relativ wenig Wasser verdunsten. Dennoch sollten Sie den Eukalyptus mäßig aber regelmäßig und besonders an sehr heißen Tagen gut wässern. Zwischen den einzelnen Wassergaben sollte das Substrat antrocknen können. So lässt sich besser einschätzen, ob die Pflanze auch wirklich Wasser benötigt. Denn die Pflanzen vertragen keine Staunässe. Im Winter benötigen die Pflanzen zudem deutlich weniger Wasser, sollten dabei aber keinesfalls komplett austrocknen. Gießen Sie bevorzugt mit Regenwasser, da der Eukalyptus nämlich sehr schlecht kalkhaltiges Leitungswasser verträgt.

Mischen Sie der Pflanzerde möglichst reifen Kompost unter und die Jungpflanzen sind so mit einem wirkungsvollen Langzeitdünger im ersten Jahr der Pflanzung versorgt und benötigen keine zusätzlichen Düngergaben. Danach, während der Wachstumsperiode, ist ein guter handelsüblicher Flüssigdünger bestens geeignet. Diesen sollten Sie alle 2-3 Wochen dem Gießwasser zugeben. Achten Sie beim Kauf auf einen auf einen möglichst niedrigen Anteil an Phosphor und Stickstoff. Ab Ende August und in der Winter Ruheperiode sollten Sie nicht mehr düngen.

Einige Eukalyptus-Arten gelten als bedingt winterhart. In unseren Breiten sind die Winter jedoch meist zu kalt und rau, um ohne Winterschutz für den Blaugummibaum auszukommen. Lediglich Eukalyptus gunnii gilt als recht robust und verträgt Temperaturen von bis zu -12 Grad. Kübelpflanzen sollten generell im Haus überwintern. Im Kübel sind die Pflanzen nämlich weniger robust und ein starker Frost würde das empfindliche Wurzelsystem angreifen. Das Winterquartier sollte hell beschaffen sein. Ideal ist deshalb ein Wintergarten als Überwinterungsort. Die Temperaturen sollten dabei möglichst nicht unter    + 8°C abfallen. Zimmerpflanzen können auch wärmer überwintern, sollten dann aber wie gewohnt gegossen werden.

Schneiden / Rückschnitt: Sollen Ihnen die Blaugummibäume nicht allzu sehr über den Kopf wachsen, ist ein regelmäßiger Schnitt notwendig. Da die Pflanzen sehr gut schnittverträglich sind lässt sich dies aber problemlos bewerkstelligen. Schnittmaßnahmen an Pflanzen im Freiland und Kübel werden bevorzugt im Frühling durchgeführt. Beim Eukalyptus gunnii müssen Sie aber weniger häufig angesetzt werden, da die Pflanze nur etwa 30-40 Zentimeter pro Jahr wächst. Entstehen dabei größere Wunden, sollten Sie diese mit einem Wundverschlussmittel behandeln. Bitte beachten: Die Wurzeln der Pflanzen dürfen Sie nicht beschneiden.