Amazon Pay Spalier BIO Eleagnus Ebbingei 230 cm wintergrüne Ölweide 200x130 cm Sichtschutz Hecke | JH Grünwaren

JH Grünwaren GmbH & Co. KG

Spalier BIO Eleagnus Ebbingei 230 cm wintergrüne Ölweide 200x130 cm Sichtschutz Hecke


Artikelnummer Eleagnus-Ebbingei-200x130cm


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Eleagnus Ebbingei - wintergrüne Ölweide

Jede Pflanze ein absolutes Unikat. Alle Formgehölze aus unserem Bestand zeugen von hervorragender Qualität.

 

Sie kaufen hier einen absolut ökologischen, (patentierten) Sichtschutz, ein BIO-Spalier.

Es wird zur Fertigung ausschließlich Natur-Holz und ökologische Farbe verwendet.

Zudem lösen sich die biologischen Gummi's zum Anbinden nach ca. 2 Jahren selbstständig auf. 

 

Pflanzenmaße: (circa Maße)

230  cm hoch (inkl. Topf)

200 x 130 cm Spaliergröße

 

Topfmaße: (circa Maße) + / - möglich

40 cm Topfhöhe

50 cm Topfdurchmesser

 

Beschreibung und Pflege:

Die Wintergrüne Ölweide (Elaeagnus x ebbingei) ist durch Kreuzung der Großblättrigen Ölweide mit der Dornigen Ölweide im asiatischen Raum entstanden. Erst sehr spät im Jahr (Oktober und November) blüht die Ölweide mit cremeweißen, wachsartigen Sternblüten und diese verströmen einen sehr angenehmen Duft. Diese gehören zu den am stärksten duftenden im Garten. Durch diese späte Blütezeit sind sie aber auch eine wertvolle Nahrungsquelle u.a. für Insekten. Über einen ziemlich milden Winter reifen die befruchteten Blüten der Wintergrünen Ölweide zu orangefarbenen, länglich-ovalen Steinfrüchten heran. Elaeagnus x ebbingei liebt wie alle bei uns kultivierten Ölweiden auch einen gut geschützten, warmen Standort in sonniger bis halbschattiger Lage. Sagt ihr der Standort zu, zeigt sich die Wintergrüne Ölweide als äußerst anspruchslos. Sie kommt praktisch mit allen Bodenverhältnissen klar, eine Ausnahme bilden nur stark verdichtete, staunasse Untergründe. Um die Belaubung lange zu erhalten, sollte man darauf achten, dass der Boden niemals über lange Zeit austrocknet. Elaeagnus x ebbingei verträgt zwar eine längere Trockenheit, doch können diese ein verfrühtes Abwerfen der Blätter auslösen. Lieber einmal pro Woche reichlich und durchdringend wässern als täglich nur ein bisschen. Immergrüne Ölweiden verdunsten in den Wintermonaten weiterhin Wasser und müssen daher auch an frostfreien Tagen gegossen werden. Eine Gabe Kompost im Frühjahr im Wurzelbereich der Sträucher kurbelt das Wachstum an. Ölweiden sind robust und anspruchslos mit einer Besonderheit. Sie produzieren ihre eigenen Nährstoffe. Auch andere Nachbarpflanzen profitieren so von ihrer guten Eigenschaft. Ölweiden vertragen einen Schnitt gut, egal ob einen Formschnitt, Heckenschnitt oder Radikalschnitt. Allgemein kann man davon ausgehen, dass die Gehölze bei Temperaturen bis minus 8°C gut überwintern können.