}

JH Grünwaren GmbH & Co. KG

Bonsai 60 cm Zelkova Ulme Serrata Schale 28,5 x 18 cm, inkl. Keramikschale und Untersetzer


Artikelnummer Bonsai-40-60-cm-Zelkova-Schale-28,5x18


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Japanische Ulme - Zelkova Serrata

Durch seine akkurate, feine Form ist dieser Bonsai das Highlight in jedem Garten oder der hellen Fensterbank im Haus.

 

Pflanzenmaße: (circa Maße) + / - möglich

40 - 60 cm hoch (inkl. Bonsaischale und Untersetzer)

 

Schalenmaße: (circa Maße) + / - möglich

28,50 cm x 18 cm

10 cm Schalenhöhe (inkl. Untersetzer)

 

Beschreibung und Pflege:

Pflege & Standort : Von alters her pflegen japanische Meister die Kunst des Bonsai. Bon heißt „Topf oder Gefäß“ und Sai „Pflanze oder Baum“. Der Bonsai ist keine Topfpflanze, sondern ein kleiner Baum, der wie seine großen Brüder Freiluft, Wind und Wetter liebt. Durch ihre lange Kultivierungsgeschichte in der Schale ist nachgewiesen, dass die Ulme auch „bonsaitauglich“ ist. Ulmen werden in der Regel in Stilen gestaltet, die ihr natürliches Wachstum am besten wiedergeben: u.a. streng und locker aufrecht, Kaskade oder auf einem flachen Felsen. Ein besonderer Fall ist die Besenform, der Stil für die Zelkova Serrata schlechthin! Ein guter Standort liegt draußen an einer sonnigen und gut belüfteten Stelle. Ulmen vertragen Kälte, sollten allerdings geschützt und nach innen gebracht werden, wenn die Temperatur draußen über einen längeren Zeitraum unter -5°C°C fällt. Im Haus sollten sie möglichst max. in einem Meter Entfernung von einem sehr hellen Fenster aufgestellt werden, am besten nach Süden ausgerichtet.

Gießen
Jedes Mal, wenn die Erde trocken wird, muss reichlich gewässert werden. Besondere Aufmerksamkeit ist im Sommer geboten, weil bei einem Standort mitten in der Sonne auch zweimaliges Gießen am Tag notwendig werden kann. Kann dafür nicht garantiert werden, sollte die Ulme in den Schatten oder höchstens in den Halbschatten gestellt werden, um so den Wasserbedarf zu bremsen. Zu den wärmsten Zeiten ist es besser, morgens oder am späten Abend zu gießen.

Düngen
Da das Wachstum so stark ist, erschöpfen sich die Nährsubstanzen sehr schnell, weshalb vom Frühling bis zum Abfallen der Blätter ständig, außer in den Monaten Juli und August, gedüngt werden muss. Was die Zimmervarietäten betrifft, so ist zu empfehlen, auch im Winter sporadisch zu düngen. Für das Düngen können sowohl flüssige, Anwendung alle 8–10 Tage, als auch feste Produkte eingesetzt werden.

Überwinterung                                                                                                                                         Die Überwinterung kann im Freien erfolgen, die Ulme ist winterhart. Es empfiehlt sich dann, die Schale in Torf einzusetzen und die Erdoberfläche ca. 3-5 cm dick mit Substrat abzudecken. Bei strengem Frost sollte der Bonsai wegen der Gefahr des Austrocknens mit Plastikfolie abgedeckt werden. Wer hat, kann auch ein Gewächshaus fuer die Überwinterung bei einer idealen Temperatur von 0-8 °C verwenden.