Amazon Pay Dracaena "Indivisa" Drachenbaum 80 - 150 cm, pflegeleichte Zimmerpflanze Yucca | JH Grünwaren

JH Grünwaren GmbH & Co. KG

Dracaena "Indivisa" Drachenbaum 80 - 150 cm, pflegeleichte Zimmerpflanze Yucca


Artikelnummer DIN-ST-130150


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Dracaena "Indivisa" Drachenbaum in 3 Größen

Die pflegeleichte Zimmer- und Büropflanze!

 

Pflanzenmaße: (circa Maße, je nach Pflanze variabel)

80 - 150 cm hoch (inkl. Topf)

sehr kräftige Pflanzen mit schönen Wedeln

 

Topfmaße: (circa Maße) + / - möglich

21 - 25 cm Topfhöhe

23 - 36 cm Topfdurchmesser

 

Beschreibung und Pflege:

Der Drachenbaum (Dracaena) ist ursprünglich in Afrika und Asien beheimatet und gehört zur Familie der Agavengewächse. Mit seinem Hauptstamm und dem hochstehenden Blättern sieht er wie eine kleine Palme aus. In der Natur blühen Drachenbäume mit stark duftendenden weißen Blüten im Sommer. Die Pflanzen wachsen mit ca. 8-10cm/Jahr recht langsam und haben eine bemerkenswert lange Lebensdauer. Als Zimmerpflanze können sie ca.2 Meter erreichen, in der freien Natur sogar über 4 Meter. Drachenbäume sind pflegeleichte Zimmerpflanzen und verzeihen ihren Besitzern einige Fehler, welche diese im Umgang mit den Pflanzen machen. Die Pflanze ist für ihre schadstoffreduzierenden und neutralisierenden Eigenschaften bekannt und wird gern für ihre luftreinigende Wirkung eingesetzt. Sie neutralisiert u.a. Kohlenmonoxid und gibt mehr Sauerstoff ab als sie aufnimmt.

Pflege

Standort: Drachenbäume sind nicht sehr anspruchsvoll und können ganz allgemein gesagt an hellen bis zu halbschattigen Standorten gut wachsen. Auf fast stetige pralle Sonne über einen längeren Zeitraum reagieren sie jedoch empfindlich. Diese sollte man also, wenn möglich, vermeiden. Die kleinen Unterschiede im Lichtbedarf der einzelnen Sorten und Arten lassen sich leicht erklären: je stärker die Blattzeichnung, desto mehr Licht verträgt der Drachenbaum. Alle Vertreter dieser Gattung sollten möglichst das ganze Jahr über bei einer Temperatur zwischen 15°C und 25°C stehen.  Allein die hier angebotene Sorte Dracaena indivisa und Dracaena australis sind kurzzeitig kälteresistent bis ca. -6°C. Drachenbäume bevorzugen eine möglichst ausgeglichene Luftfeuchtigkeit von ca. 50% - 65% und daher tut Ihnen ab und zu eine kleine Dusche aus der Sprühflasche besonders gut.

Wässern:  Erst wenn die Erdoberfläche trocken ist bitte vom Frühling bis zum Herbst die Pflanze gleichmäßig gießen, so dass der Wurzelballen vollständig bis zum Boden feucht ist. Dann aber wartet man ab, bis die Erde durchdringend wieder abgetrocknet ist. Das kann in heißen Sommerwochen bereits ein bis drei Tage später, in den Übergangsjahreszeiten erst nach über einer Woche der Fall sein.

Düngen: In der Wachstumsperiode von ca. Mitte März bis ca. Anfang September alle ca.14 Tage mit einem guten handelsüblichen flüssigen Volldünger für Grünpflanzen versorgen. Die Herstellerangaben sollten keinesfalls überschritten werden, sondern besser jeweils ca. ¾ der empfohlenen Dosiermenge dem Gießwasser beigeben. Das reicht für die Drachenbäume meist vollkommen aus. Wer das Düngen häufiger vergisst, kann alternativ auf einen Langzeitdünger (April und Juni) zurückgreifen. In der Winterruhephase wird nicht gedüngt.

Die Überwinterung ist ziemlich unkompliziert. Die Pflanze muss aber stets warm stehen (möglichst nicht unter +15°C), benötigt eine hohe Luftfeuchtigkeit und wird nur sehr spärlich gegossen. Gedüngt wird in dieser Zeit gar nicht. Am besten platziert man den Drachenbaum nah am Fenster, denn es gibt eh schon weniger Licht. Steht er dann noch weit im Raum, ist es selbst für einen Drachenbaum zu dunkel und die Blätter können schnell ihre schöne Farbe verlieren und die Pflanze sieht ziemlich mitgenommen aus.

Schnitt: Der Drachenbaum braucht prinzipiell nicht geschnitten werden, aber wenn er alte Blätter hat oder zu groß geworden ist, kann man ihn ohne große Schwierigkeiten schneiden, am besten im Frühjahr. Dann beginnt die Wachstumsperiode gerade und der Drachenbaum kann den Rückschnitt sehr schnell wieder ausgleichen. Aber er verträgt auch einen Schnitt zu jeder anderen Jahreszeit und man kann dadurch Verkahlung vermeiden. Ein Schnitt fördert auch die Verzweigung und somit lassen sich auch bei älteren Drachenbäumen wieder schöne, dichte Kronen aufbauen. Die Dracaena kann eigentlich auf jeder Höhe gekappt werden, da sie stets unter der Schnittstelle wieder neu austreibt.