Amazon Pay chin. Dattel 140 - 180 cm Dattelbaum 6 - 8 cm Stammumfang, Ziziphus jujuba, | JH Grünwaren

JH Grünwaren GmbH & Co. KG

chin. Dattel 140 - 180 cm Dattelbaum 6 - 8 cm Stammumfang, Ziziphus jujuba,


Artikelnummer Dattelbaum-jujuba-140-180-cm


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

chin. Dattelbaum (Ziziphus jujuba, Azufaifo)

 

Maße: (circa Maße, je nach Pflanze variabel)

140 - 180 cm Gesamthöhe inkl. Topf gemessen

6 - 8 cm Stammumfang

25 cm Topfhöhe

27 cm Topfdurchmesser         

 

Beschreibung und Pflege: 

Die chin. Jujube (Ziziphus jujuba), (oder Kumul-Dattel), Rote Dattel oder Azufaifa genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Kreuzdorngewächse. Sie stammt aus Nord- und Nordostchina und wird heute weltweit kultiviert. Die indische Dattel bildet im Frühjahr kleine weiße Blüten und kräftig-grüne Blätter, die eine wunderschöne Herbstfärbung bekommen. Die Blütezeit reicht von Mai bis Juli, die Fruchtreife von August bis Oktober. Sie bringt kleine, ovale, rote bis rot-purpurne und essbare Früchte hervor, die zwischen 2 und 3,5 Zentimeter lang sowie 1,5 bis 2 Zentimeter im Durchmesser sind. Sie reifen selbst auf der Terrasse zuverlässig aus. Sie brauchen nicht unbedingt gepflückt werden, sondern fallen bei Reife auch von alleine ab. Sie schmecken ähnlich wie Äpfel, sind aber vitaminreicher. Die Jujube ist bis ca. -18°C frosthart und kann in klimatisch günstigen Gegenden auch in den Garten ausgepflanzt werden. Wir empfehlen kleinere Ziziphus Jujuba durch eine Ummantelung mit Fleece oder Strohmatten besonders in den ersten zwei Jahren bei einem strengen Winter  zu schützen. 

Ansonsten ist dieser Dattelbaum auch eine hervorragende, pflegeleichte Kübelpflanze. Damit die Krone schön dicht wird, sollte sie jährlich nach der Fruchtreife etwas eingekürzt werden. In China und im Mittelmeerraum werden die Früchte getrocknet oder kandiert gegessen.

Standort: Der Dattelbaum benötigt einen möglichst sonnigen Standort. Grundsätzlich sind die Bodenansprüche der Ziziphus Jujuba gering, jedoch fördert ein lockerer, humusreicher/sandiger und Ph-neutraler Boden das Wachstum (nach ca. 25 Jahren max. 4 Meter). 

Erde: Die Ziziphus Jujuba kann direkt in die Gartenerde gesetzt werden. Optional bietet es sich an etwas Mist oder Hornspäne als Langzeitdünger in das Pflanzloch beizugeben. Nach dem Pflanzen sollten Sie die Pflanze gut einwässern. 

Düngen: Im ersten Monat nach Auspflanzung sollte auf eine Düngung verzichtet werden. Von Anfang/Mitte April bis Ende Juli/Mitte August kann mit einem Volldünger gedüngt werden. Alternativ kann man auch mit Mist, Hornspänen oder einem normalen handelsüblichen Obstdünger düngen. 

Wässern: Die Ziziphus Jujuba müssen auf Grund Ihrer Herkunft bei normalen Witterungsbedingungen nur selten gegossen werden. Es muss jedoch vermieden werden, dass sich am Containerboden Staunässe bildet und somit die Wurzeln zu faulen beginnen. An sehr warmen Sommertagen während einer längeren Trockenperiode sollte aber die Pflanze regelmäßig gut gewässert werden, damit das Wachstum der Früchte nicht unterbrochen wird und das Fruchtfleisch möglichst saftig bleibt. Bei der Überwinterung sollten die laublosen Ziziphus Jujuba nur äußerst sparsam (1-2x pro Monat) gegossen werden.

Lagerung der Früchte: Nach der Ernte kann man unbeschädigte frische Früchte bei Zimmertemperatur bis zu 4 Wochen, bei 8-12 °C sogar bis zu 8-10 Wochen lagern. Indische Datteln werden besonders gerne in asiatischen Ländern getrocknet, da so der Zuckergehalt auf bis zu 70% ansteigt. Hierbei verlängert sich die Lagerzeit bei trockenen Bedingungen deutlich.