Amazon Pay Kaki Baum 130-160 cm Sorte "Rojo Brilliante" Kakipflaume | JH Grünwaren

JH Grünwaren GmbH & Co. KG

Kaki Baum 130-160 cm Sorte "Rojo Brilliante" Kakipflaume


Artikelnummer Kakibaum-130-160-cm


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Kaki "Rojo Brillante" - Sharonfrucht - Kakibaum

 

Maße: (circa Maße, je nach Pflanze variabel)

130 - 160 cm Gesamthöhe inkl. Topf gemessen

5 - 8 cm Stammumfang

24 cm Topfhöhe

30 cm Topfdurchmesser         

 

Beschreibung und Pflege:

Die hier angebotene Kaki, deren Früchte häufig unter der Bezeichnung Persimone oder Persimmon angeboten werden, besticht durch seine Früchte. Die Pflanze ist frühtragend, selbstfruchtbar, winterhart bis ca. -15°C. Sie trägt Früchte schon oft im ersten Jahr nach dem Kauf. Der Kakibaum blüht von Mai bis Juni. Die orangefarbene, zwischen ca. 250 und 400g schwere Kaki-Frucht ähnelt aufgrund ihrer kugeligen, ovalen Form äußerlich einer großen Tomate. Sie reift erst im Oktober/November, wenn der Baum bereits einen großen Teil seines Laubes verloren hat. Der Geschmack dieser Wärme liebenden Frucht erinnert an den von Aprikosen oder Birnen. Die Frucht wird bei fortschreitender Reife immer weicher.

Adstringenz:

Bitte beachten Sie, dass die Früchte wenn sie reif sind nicht direkt verzehrbar sind. Durch die Adstringenz (Pelzigkeit) der Früchte obwohl sie reif sind, können sie nicht gegessen werden.

Es gibt 2 Wege die Früchte essbar zu machen:

  1. der schnelle Weg: Legt die Früchte über Nacht in den Gefrierschrank und taut sie nach 24 Stunden langsam wieder zu Zimmertemperatur auf. (Die Adstringens sollte dann weg sein)

  2. der sanfte langsame Weg: Die Früchte mit Ethylenabsondernden Früchten (Apfel oder Banane) Zusammen in eine Tüte, und dann warten bis die Früchte reif sind. (kann eine bis mehrere Wochen dauern)

 

Standort /Boden

Am besten in der Nähe eines Hauses.
Der Standort sollte etwas geschützt, hell und sonnig sein.
Der Boden muss gut durchlässig sein. Das kann man durch die Zugabe von Humus oder Sand unterstützen.
Für die Pflanzung im Kübel eignet sich gute Kübelpflanzenerde mit Humusanteil.

Gießen und Düngen

Der Wasserbedarf der Kaki ist relativ gering, sodass sie nur ab und zu gegossen werden muss. Allerdings sollte der Boden bzw. das Substrat  immer leicht feucht sein. Das Gießwasser sollte möglichst immer Kalk frei sein, also am besten ausschließlich mit Regenwasser gießen. Staunässe vertragen die Pflanzen nicht, eine vorübergehende kurze Trockenheit hingegen macht ihnen nicht so viel aus. An sehr warmen Sommertagen während einer längeren Trockenperiode sollte aber die Pflanze regelmäßig gut gewässert werden, damit das Wachstum der Früchte nicht unterbrochen wird und das Fruchtfleisch möglichst saftig bleibt.

Auch der Nährstoffbedarf ist nicht besonders hoch. Dementsprechend sollte man diese Pflanze vom Frühjahr bis spätestens Ende August nur sehr sparsam düngen,  je nach Beschaffenheit des Bodens etwa alle 4-6 Wochen. Hornspäne eignen sich hierfür sehr gut oder ein niedrig dosierter Flüssigdünger. Als Alternative  reicht jedes Jahr im zeitigen Frühjahr eine  ( möglichst ) größere Kompostgabe oder ein guter handelsüblicher organischer Langzeitdünger.  Eine Überdüngung sollte auf jeden Fall vermieden werden. Sie würde dazu fürhen, dass die Pflanzen in die Höhe schießen und dadurch u.a. ihre Frosttoleranz deutlich gemindert wird.